SodaStream Cool Test

SodaStream Cool BedienungKurzübersicht zum Wassersprudler SodaStream Cool

Maße und Kosten des SodaStream Cool:

Preis: 69,90 € (Herstellerangaben)

  • Gewicht ohne CO2-Zylinder: 1070 g
  • Gewicht mit CO2-Zylinder: 2080 g (Zylinder nicht voll)
  • Höhe: 42,00 cm
  • Tiefe: 19,60 cm
  • Breite: 14,00 cm

Farbvarianten: der SodaStream Cool ist in 3 verschiedenen Farben erhältlich: grün, grau und orange.

Kohlensäure-Zylinder für bis zu 60 l Getränke:

  • Preis im Onlinehandel (neu): 19-27 € (exklusive Versandkosten)
  • Preis im Ladengeschäft (Apotheke, Supermarkt) bei Umtausch: ca. 10 €

 

Anleitung und Bedienung zum SodaStream Cool

Wir stellen kurz und knapp die Bedienung vor.

Wie geht der Zylinderwechsel und wie ist die Bedienung beim Aufsprudeln? Mehr zum Sodastream Cool im Kurzvideo!

 

 Ausstattung Wassersprudler CoolSodaStream Cool Ausstattung

Der SodaStream Cool Wassersprudler wird als „Klassiker“ geführt und wurde vor einigen Jahren von Öko-Test mit der Note "sehr gut" bewertet. Er ist von den herkömmlichen SodaStream Wassersprudlern der günstigste. Der Preisvorteil zu anderen Wassersprudlern beträgt nahezu 100 €. Der Test vom SodaStream Cool verrät, ob das Geld in diesem Wassersprudler gut angelegt ist oder doch die etwas teureren Modelle den Vorzug erhalten sollten.

Das normale Paket enthält den Wassersprudler, zwei Flaschen aus BPA-freiem Kunststoff sowie einen CO2-Zylinder. Ebenso sind zwei Schraubdeckel für die Flaschen enthalten. Die Kunststoffflaschen fassen mehr Wasser als die Glasflaschen, die beim SodaStream Penguin oder Crystal verwendet werden. In einer Flasche können zwischen 800 ml und 1 l Leitungswasser aufgesprudelt werden. Somit können drei große Gläser oder bis zu sechs normale Gläser mit sprudelndem Wasser gefüllt werden. Die beiliegenden Schraubverschlüsse kommen dann zum Einsatz, wenn die Flasche nicht gleich beim ersten Mal geleert wird. Die Deckel lassen sich auch nachbestellen. Diese sind vom Hersteller im 2er Set für 2,99 € zu erhalten.

Design Sodastream CoolDesign und Verarbeitung des SodaStream Cool

Der SodaStream Wassersprudler Cool ist in drei verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Je nach Vorliebe kann er in orange, in grün oder in grau erworben werden. Im Test haben wir uns für die Variante in orange entschieden. Der gesamte Wassersprudler ist aus Kunststoff gefertigt. Durch die bunt-knalligen Farben ist er insbesondere für Kinder ein Augenfang. Das Design sowie der Kunststoff wirken weniger hochwertig als die seiner teureren Pendants (Penguin, Crystal). Der SodaStream Cool erscheint jedoch robust und solide, sodass er in nahezu jedem Haushalt seinen Platz finden kann. Durch das nur 2 kg leichte Gewicht (mit CO2 Zylinder), kann der Wassersprudler schnell von einem zum anderen Ort gebracht werden. Das Tragen dürfte selbst für Kleinkinder möglich sein. Cool verzichtet auf das Hochfahren einzelner Komponenten während der Bedienung und ist somit im Vergleich zu anderen Wassersprudlern um bis zu 10 cm kleiner. Der Platz in der Küche ist somit variabler zu finden, da er auch in oder unter relativ niedrige Regale passt.

SodaStream CO2 ZylinderFazit vom SodaStream Cool Test in den Punkten Design und Verarbeitung:

Leichtes Plastik und frohe Farben machen den SodaStream Cool zu einem flexiblen Küchenutensil.

 

Ausführliches Test-Video zum SodaStream Cool

Wir haben den SodaStream Cool in verschiedenen Kategorien getestet und stellen dies im folgenden Video vor.

Test SodaStream Cool in den Punkten: Ausstattung, Design und Verarbeitung, Bedienung und Nutzerfreundlichkeit, Reinigung, Preis-Leistungsverhältnis, Zubehör und Ersatzteile sowie Kompatibilität des Wassersprudlers.

 

Bedienungsanleitung Sodastream CoolAnwendung und Bedienung des SodaStream Cool im Test

Vergleich SodaStream CoolDie Abdeckung des CO2-Zylinders lässt sich leider nicht ganz intuitiv entfernen. Durch Drücken der seitlichen hinteren Knöpfe lässt sich die Abdeckung lose machen. Die andere Hand kann dann die gesamte Abdeckung nach hinten schieben. Einhändig ist die Abdeckung nur schwer zu entfernen. Das Einschrauben des CO2-Zylinders geht schnell und einfach von der Hand. Das Wiedereinsetzen der Abdeckung ist mit Beachtung der unteren Kante ebenso schnell und leicht gelöst. Führt man die untere Kante nicht direkt zum passenden Loch verhakt das System und man beginnt von vorn.

SodaStream CO2 ZylinderUnser Fazit für das Einsetzen des Soda Stream CO2-Zylinders:

Sehr einfache Bedienung. An mancher Stelle wünscht man sich aber eine intuitivere Bedienung.

 

Möchte man nun Leitungswasser aufsprudeln, nimmt man die beiliegende PET-Flasche und füllt diese bis zum markierten Rand mit Leitungswasser auf. Die Füll-Linie ist mit einem Wellen-Strich und einem Wasserhahn gekennzeichnet. SodaStream Cool TestEs lassen sich ca. 800 ml bis 1000 ml Wasser sprudeln. Die gefüllte Kunststoffflasche wird nun über die Kohlensäuredüse gestülpt, dabei fixiert man mit der freien Hand die Düsenvorrichtung nach vorne (Kippbewegung). Nun kann der Flaschenkopf in das Gewinde am Wassersprudler gedreht werden. Für das Einlegen der Flasche sind zwei Hände erforderlich. Durch die Betätigung des an der Oberseite befindlichen Druckknopfs wird der Sprudelvorgang gestartet. Durch die durchsichtige Flasche kann der Sprudelprozess beobachtet werden.

Je länger oder je öfter der Druckknopf betätigt wird, desto mehr Kohlensäure gelangt in das Leitungswasser. Gerade für Kinder ist der Sprudelvorgang schön anzusehen. Der gewünschte Grad an Kohlensäure im Wasser kann über den Druckknopf leicht eingestellt werden. Durch Drücken der oberen Frontseite (Kippbewegung) entweichen der Druck und das überschüssige Gas und die Flasche kann herausgedreht werden. Bei der Bedienung wird kein Wasser verspritzt, der Wassersprudler bleibt bis auf ein paar Tropfen an der Düse trocken und auch die Hände bleiben trocken.

SodaStream CO2 ZylinderFazit für die Bedienung des SodaStream Cool:

Die Bedienung ist mit zwei Händen kinderleicht. Das Hineinschrauben der Flasche ist ein wenig aufwändiger als bei den anderen SodaStream Wassersprudlern, aber dafür gibt es kein Verhaken oder Verkanten.

Reinigung Cool WassersprudlerDie Reinigung des Wassersprudlers SodaStream Cool im Test:

Bei sachgemäßer Benutzung bleibt der SodaStream Cool im überwiegenden Maße trocken. Falls Tropfen auf den Wassersprudler-Boden gelangen, lässt sich dieser leicht säubern, da er herausnehmbar ist. Die übrige Oberfläche kann gut abgewischt werden, bis auf einige Ritzen, in denen sich Schmutz ablagern kann. Unter der Abdeckklappe des CO2-Zylinders sind ebenfalls viele Kanten, die schwerer zu reinigen sind. Die Erfahrung zeigt, dass je besser die regelmäßige Reinigung erfolgt, desto länger kann das Gerät verwendet werden. Die Kohlensäuredüse ist aus Plastik gefertigt und lässt sich nur von außen säubern. Die passenden Flaschen aus Kunststoff (PET) sind nicht spülmaschinengeeignet.

Trinkwassersprudler CoolEbenso könnten hohe Temperaturen ein Problem für die Flaschen darstellen. Die Reinigung und effektive Beseitigung möglicher Biofilme wird somit erschwert. Jedoch konnten wir in unserem Test und nach unseren Erfahrungen die Flaschen des SodaStream Cool sehr gut mit der Hand und einer flexiblen Bürste reinigen. Der Hersteller bietet zudem Reinigungs-Tabs an, die zur mikrobiologischen Oberflächenreinigung dienen. Zehn solcher Reinigungstabletten kosten 4,99 €. Erfahrungen zufolge, können auch herkömmliche Geschirrspül-Reiniger die Wirkung der originalen Reinigungstabletten erzielen. Die Bedienung/Anleitung für die Reinigung der Flaschen des SodaStream Cool funktioniert so: einfach über Nacht ein Geschirrspültab in die Flasche legen, mit Wasser auffüllen und am nächsten Morgen gut ausspülen. SodaStream bietet mittlerweile eine spülmaschinengeeignete PEN-Flasche (grau, 1 l) an.

Diese ist aber im Vergleich mit einem Preis von 14,99 € relativ kostenintensiv. Die Kunststoffflaschen vom Wassersprudler Cool sind anfälliger für Keime und Bakterien als die Glasflaschen des SodaStream Crystal oder SodaStream Penguin. Generell gilt auch hier: die Qualität des Leitungswassers ist Voraussetzung für gutes, gesprudeltes Wasser. Wer häufig einen Wassersprudler einsetzt, sollte vorab und regelmäßig sein Leitungswasser überprüfen lassen. Keime und Bakterien können durch alte Rohrleitungen, eine mangelhafte Installation, schlecht gewartete Filteranlagen oder durch andere technische Anlagen ins Leitungswasser gelangen. Ein Test kann eine Belastung aufdecken und der erste Schritt für Maßnahmen sein. Dann lässt sich das frisch gesprudelte Wasser umso besser genießen!

SodaStream CO2 ZylinderTest-Fazit für die Reinigung des SodaStream Cool:

Einfache und gründlichere Reinigung als bei den alternativen SodaStream-Geräten ist möglich. Die nahezu ausschließliche Verwendung von Kunststoff (Wassersprudler, Flaschen, Verschlusskappen) ist ein wenig anfälliger für Verunreinigungen.

Kosten SodaStream CoolPreis-Leistung des Wassersprudlers SodaStream Cool:

Durch den Einsatz von CO2-Zylindern kann nach unserer Erfahrung und unserem Test viel Mühe durch den Verzicht auf Wasserkisten gespart werden. Das Kostenverhältnis zu Mineralwasser ist neutral. Qualitativ hochwertige Mineralwasser sind im Durchschnitt teurer als ein Wassersprudler, Discount-Mineralwasser ein wenig günstiger oder gleichpreisig. Möchte man die Flaschen nachkaufen, sind diese sehr günstig. Hier erhält man ein Dreierpack für nur 15,99 € (Herstellerangaben). Auch die Verschlusskappen für die Flaschen sind günstiger als andere Wassersprudelflaschen-Verschlusskappen. Diese sind im 2er Set für 2,99 € zu erhalten.

Zubehör Sodastream CoolZubehör/Ersatzteile für den Wassersprudler Cool SodaStream:

Zylinder Cool SodastreamDer Wassersprudler wird mit zwei Flaschen (Kunststoff), die zwei Schraubverschlüsse als Deckel haben, sowie einem Kohlensäurezylinder geliefert. Möchte man mehr Flaschen haben, können diese separat bestellt werden. Drei Flaschen sind für 15,99 € (Herstellerangaben) zu beziehen. Die Kunststoffflaschen sind in verschiedenen Größen erhältlich (0,5 l oder 1 l). Ebenso kann eine spülmaschinengeeignete Kunststoffflasche erworben werden (1 l, 14,99 €). Die Glasflaschen des SodaStream Crystal und SodaStream Penguin sind nach unserem Test nicht kompatibel mit SodaStream Cool. Als weiteres Zubehör ist eine große Palette an Geschmacksstoffen erhältlich.

Diese reichen von Cola (in verschiedenen Varianten: Cola light, Cola-Mix ohne Zucker, Cola ohne Zucker) bis über Fruchtschorlen-Sirup und einem Energydrink. Die Bedienung der normalen Kunststoffflaschen mit den Verschlusskappen führt nach langem Gebrauch dazu, dass man die alten Flaschen und Verschlusskappen durch neue ersetzen muss. Hier sind nicht nur die Kunststoffflaschen preiswert, sondern auch die Verschlusskappen zu moderaten Preisen (zwei Verschluss-Deckel für 2,99 €) erhältlich.

Flaschen SodaStream CoolWelche Flaschen und CO2-Zylinder passen in den SodaStream Cool?

Die Kunststoffflaschen des SodaStream Cool können teilweise in alte Sodaclub-Geräte eingeschraubt werden. In Wassersprudler mit Bajonettverschluss passen die PET-Flaschen vom Sodastream Cool nach unserem Test und unserer Erfahrung nicht. Ebenso können diese nicht in den SodaStream Crystal oder SodaStream Penguin eingeschraubt werden. Die CO2-Zylinder des SodaStream Cool sind ebenso für andere Wassersprudler geeignet (Crystal, Penguin, Wassermaxx).

Ausstattung und die herkömmlichen Editionen des SodaStream Cool:

Cool grün/Cool orange/Cool grau

  • ein Wassersprudler SodaStream Cool (in der jeweiligen Farbvariante)
  • zwei Kunststoffflaschen, die mit bis zu 1 l Wasser gefüllt werden können
  • zwei Schraubverschlüsse für die Kunststoffflasche
  • ein CO2-Zylinder, der bis zu 60 l Getränke sprudeln kann

Cool Family-Pack (in orange, grau oder grün)

  • ein Wassersprudler SodaStream Cool (in der jeweiligen Farbvariante)
  • zwei Kunststoffflaschen (0,5 l) mit Schraubverschlüssen
  • drei Kunststoffflaschen (1 l) mit Schraubverschlüssen
  • zwei CO2 Zylinder (für bis zu 120 l gesprudeltes Wasser)

Cool Umsteiger

  • ein Wassersprudler SodaStream Cool
  • zwei Kunststoffflaschen (1 l) mit Schraubverschlüssen